Wir im Podcast

Bist du bereit für eine Reise in eine Welt, die voller Überraschungen, Lachen, und Liebe ist? Dann bist du hier genau richtig! In unserem Podcast "Papaundpapi - Männerhaushalt" öffnen wir die Tür zu unserem ganz eigenen Universum und nehmen dich mit auf eine unglaublich unterhaltsame und emotionale Reise. Wir stellen Fragen, die sich viele nicht trauen zu stellen: Kann MANN wirklich alles schaffen? Was können wir so gar nicht? Aber wir tun noch mehr! Wir halten einen Spiegel hoch und zeigen die Realität eines schwulen Paares mit Kindern in der "modernen" Gesellschaft. Du wirst dich in unseren Erfahrungen, Erlebnissen und Momenten wiedererkennen, die wir in unserem einzigartigen verbalen Schlagabtausch teilen. Wir erzählen dir, warum Frauenklos zu unserem Rückzugsort wurden, wie Parkplatzschilder uns in Bredouille bringen können und warum der Restaurant-Spot anspringt, wenn wir den Raum betreten. Wir sprechen über Glück, Wünsche und Erfüllungen, aber auch über Ängste, Traurigkeit und Zweifel. In "Papaundpapi - Männerhaushalt" bekommst du einen ehrlichen und tiefen Einblick in unsere Welt.

Unsere Familienreise ist geprägt von Liebe, Humor und einer Prise Ironie. Wir nehmen dich an die Hand und zeigen dir, dass das Leben als schwules Elternpaar genauso spannend, herausfordernd und wunderbar sein kann wie jedes andere. Unsere Geschichten werden dein Herz berühren und dir ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Bist du neugierig geworden? Möchtest du Teil unserer Podcast-Familie werden? Dann verpasse nicht die Chance, unseren Podcast "Papaundpapi - Männerhaushalt" anzuhören. Tauche ein in unsere Welt, lache mit uns, lasse dich inspirieren und entdecke die wahre Bedeutung von Familie und Liebe. Unser Podcast ist dein Ticket zu einer Welt voller Emotionen und Unterhaltung. Höre rein, lass dich mitreißen und werde Teil unserer "Papaundpapi - Männerhaushalt"-Community. Du wirst es lieben!

Trailer

#102 Mutter werden ohne Mann - Gast: Kathrin

In dieser Episode stellt sich Kathrin den gesellschaftlichen Normen und Erwartungen entgegen, um ihren Traum von Mutterschaft zu verwirklichen – und das ohne einen Partner an ihrer Seite. Als "Single Mom by Choice" bricht sie Tabus und navigiert durch die komplexe Welt der assistierten Reproduktionstechniken. Kathrin hat ihre Entscheidung nicht überstürzt. Sie bildet finanzielle Rücklagen für mehrere Versuche und bereitet sich intensiv auf die Herausforderungen und Freuden der alleinerziehenden Mutterschaft vor. Doch, was ist, wenn jetzt doch ein Mann in ihr Leben tritt? Wie beeinflusst dieser Aspekt ihre Pläne? In dieser Episode offenbart Kathrin ihre innersten Gedanken und Gefühle, ihre Ängste und Hoffnungen. Eine Geschichte von Mut und Selbstbestimmung.

Ab Sonntag, 30. Juni 2024

#101 Vom Beruf zur Berufung - Bjoerns drastische Veränderung

In unserer neuesten Podcastfolge erfahrt ihr die inspirierende Geschichte von Bjoern, der eine beeindruckende berufliche Veränderung durchlebt hat. Als zertifizierter Kinder-, Jugend- und Familiencoach revolutioniert er das Leben von Familien mit fundiertem Wissen und viel praktischer Erfahrung. Mit über 500 Unterrichtseinheiten hat er sich umfangreich ausgebildet und nutzt kraftvolle Strategien, um den Alltag zu transformieren, Herausforderungen zu meistern und aus Hindernissen Erfolge zu machen. Er ist nicht nur ein Coach, sondern ein Visionär, der Familien hilft, ihr volles Potenzial zu entfalten. Lasst euch diese spannende Episode nicht entgehen und entdeckt, wie Bjoern Familien auf ihrem Weg zu Harmonie und Glück unterstützt!

Ab Sonntag, 16. Juni 2024

#100 Zwischen Schatten und Licht: Die unfassbare Geschichte eines Pflegekindes - Gast: Lisa

In dieser schockierend ehrlichen Episode enthüllt Lisa die düstere Wahrheit ihres Lebens als Pflegekind, gezeichnet durch familiäre Verwerfungen und gesellschaftliche Stigmatisierung. Geboren als Tochter einer psychisch erkrankten Mutter – eine Erkrankung, tragischerweise ausgelöst durch ihre Geburt – und eines Vaters, der ihr unbarmherzig die Schuld an der Zerrüttung der Familie gab. Schon mit sieben Jahren wurde Lisa zur Haushälterin in der eigenen Familie degradiert, während u.a. Gewalt ihren Alltag bestimmte. Eine Flucht markierte den Beginn ihres Lebens in der Pflegefamilie, wo sie und ihre Pflegegeschwister wie Bürger zweiter Klasse behandelt wurden. Verboten, mit der "echten" Familie zu essen, erlebte Lisa eine weitere Form der Isolation. Nach Jahren des Kampfes und einem weiteren Wechsel der Pflegefamilie öffnet sie sich über die Herausforderungen und Triumphe ihres weiteren Lebenswegs. Diese Episode ist ein Muss, um die Augen für die Realitäten zu öffnen, die Kindererleben können, und um zu verstehen, wie Mut aus den tiefsten Tiefen herauswachsen kann.

Hier geht´s lang

#99 Raus aus dem Überfluss: Wir haben keinen Föhn, keine Kaffeetassen, keinen Wäscheständer - Gast: Maja Wörner

Minimalistisch leben heißt: Sich auf das Wesentliche beschränken. Maja ist für uns die Königin des Minimalismus – vielleicht auch deshalb, weil wir tatsächlich ansonsten niemanden kennen, der aktiv „NEIN“ zu Unnötigem sagt. Ihr Schlafzimmer gleicht einer Zen-Oase, Kaffeetassen sind fehl am Platze. Rückwärtsshoppen ist ein neues Schlagwort. In dieser Folge gilt es den Horizont zu öffnen, alte Gewohnheiten aus dem Fenster zu werfen, ein wenig zu staunen und vielleicht auch verwirrt zu sein. Und was sagen Majas Mann und vor allem ihre Kinder dazu? „Normalität“ kann man auch bei diesem Thema auf den Kopf stellen!

Hier geht´s lang

#98 Vollbremsung: Die Wahrheit hinter unserer Podcast-Folge

Minimalistisch leben heißt: Sich auf das Wesentliche beschränken. Maja ist für uns die Königin des Minimalismus – vielleicht auch deshalb, weil wir tatsächlich ansonsten niemanden kennen, der aktiv „NEIN“ zu Unnötigem sagt. Ihr Schlafzimmer gleicht einer Zen-Oase, Kaffeetassen sind fehl am Platze. Rückwärtsshoppen ist ein neues Schlagwort. In dieser Folge gilt es den Horizont zu öffnen, alte Gewohnheiten aus dem Fenster zu werfen, ein wenig zu staunen und vielleicht auch verwirrt zu sein. Und was sagen Majas Mann und vor allem ihre Kinder dazu? „Normalität“ kann man auch bei diesem Thema auf den Kopf stellen!

Hier geht´s lang

#97 Glaubenssätze entwaffnen: Ein Frontalangriff auf die Selbstsabotage

In dieser Podcastfolge legen wir den Finger in die Wunde. Die Schlacht gegen das innere Gift – das ist diese Woche unsere Mission. Wir nehmen die Keule in die Hand und zerschlagen die Ketten unserer und deiner negativen Glaubenssätze. Rüste dich für eine gnadenlose Jagd nach den Saboteuren in deinem Kopf. Wir gehen auf Tauchstation in die Abgründe deiner Seele und fischen die dreckigsten, fiesesten kleinen Glaubenssatz-Ungeheuer aus der Tiefe. Wir packen sie an ihren hässlichen Hälsen und zerren sie in Licht. Verstecken gilt dabei nicht – wir schalten die Scheinwerfer an. Bereite dich also auf eine Ladung Wahrheiten vor, die deine innere Ordnung nicht nur erschüttern, sondern sprengen werden. Vielleicht wird es ein Marsch durchs Minenfeld – aber am Ende stehst du da, freier und stärker als zuvor!

Hier geht´s lang

#96 Wildes Herz, wilde Mission: Warum es klug ist, einem Affen in den Schwanz zu beißen - Gast: Michi Schreiber

Barney, ein kleiner, verwaister, abgemagerter Babypavian, der seine Mama verloren hatte und dem Tod nur knapp von der Schippe sprang, lehnte in der Auffangstation alle Menschen ab... bis Barney zum ersten Mal Michi begegnete. Er lief auf sie zu, sprang ihr in die Arme und ließ nicht mehr los. Michi war als Freiwilligenhelferin in die Auffangstation gekommen und wollte nur ein Praktikum machen. Aus diesem Praktikum wurde eine Lebensaufgabe, eine Mission, eine epische Reise. Heute ist sie Tierschützerin, Autorin und Visionärin. Gemeinsam mit ihrem Mann möchte sie einen sicheren Hafen für verletzte, verwaiste und beschlagnahmte Tiere schaffen und ihnen eine zweite Chance im Herzen der Wildnis geben. Sie müssen eine zweite Chance erhalten und dahin zurückkehren, wo sie hingehören: in die Wildnis!

Hier geht´s lang

#94 Die Instagram-Illusion: Das Geheimnis der erfolgreichen Influencer

Bist du neugierig darauf, wie gewöhnliche Menschen zu Influencern werden? In dieser Folge untersuchen wir, ob der Weg vom Durchschnittsbürger zum Influencer tatsächlich ein Produkt harter Arbeit ist oder ob es sich eher um ein Glücksspiel handelt.
Wir beleuchten die entscheidenden Faktoren, die unseren Erfolg als Influencern beeinflusst haben. Was hinter dem bloßen Erstellen eines Posts oder Reels steckt. Wir werfen einen Blick unverblümten Blick hinter die "glitzernden" Kulissen von Papaundpapi.

Hier geht´s lang

#93 Das Lebensende ist erreicht - Wie lasse ich los?

Bjoern wurde in großen Teilen u.a. von seiner Großtante Ikaka großgezogen. Sie war für ihn ein Anker, ihre Wohnung ein Safe Place, der tägliche Kontakt war ein Ritual. Und plötzlich ist sie nicht mehr da, mit 89 Jahren hat sie für immer ihre Augen geschlossen. Wie geht er damit um, was bewegt ihn, an was erinnert er sich besonders? Gehe mit ihm auf eine emotionale Reise und lass dich berühren, wenn es darum geht, über das Älterwerden und das Lebensende zu sprechen.

Hier geht´s lang

#92 Von Spielplatz zu Spieldates - Die geheime Welt eines sechsjährigen Sozialgurus

Wir brechen das Schweigen über die aufregende Evolution der Spieltreffen unseres sechsjährigen Sohnes mit seinen Freunden. Es ist eine Geschichte, die von Unabhängigkeit und Freiheit handelt, aber auch von der schleichenden Verwandlung unserer Rolle als Eltern. Saßen wir früher stillschweigend neben ihm, geht er heute seinen eigenen Weg oder schickt uns einfach weg, als wären wir überflüssig. Früher noch Händchen gehalten, erklärt uns nun unser kleiner „Sozialguru“, dass er keinen Babysitter mehr braucht. Er geht alleine aus dem Haus, und wir sind nur noch die Zuschauer in seinem aufregenden Abenteuer. Aber sind wir als Eltern wirklich bereit, die Kontrolle abzugeben und ihm die Freiheit zu gewähren, die er braucht? Ein emotionales Dilemma, das viele Eltern beschäftigt – wir sprechen darüber!

Hier geht´s lang

#91 Tränen und Triumphe – Die bewegende Einschulung unseres Sohnes

Eben noch so klein, so abhängig und schutzbedürftig, schnallt unser Sohn heute den Schulranzen um und macht sich fertig, um pünktlich in die Schule zu kommen. Was er mit erhobenem Kopfe tut, löst bei uns ein Gefühlschaos aus. Was uns belastet hat und wie wir damit umgegangen sind, wie wir unsere Gefühle sortiert haben, davon erzählen wir in der heutigen Podcastfolge.

Hier geht´s lang

#90 „Jetzt wird’s bunt“ – Unser neues Kochbuch – Eine illustre Leseprobe

Seit dem 02. September ist unser Kochbuch „Jetzt wird’s bunt“ im Buchhandel und online erhältlich. In diesem nehmen wir dich mit auf eine Entdeckungsreise in unsere Küche. Es wird lecker gekocht, viel gelacht und wild getanzt. In dieser Podcastfolge entdecken wir gemeinsam Auszüge aus unserem neuen Buch und machen dich neugierig auf unsere Rezepte.
Dabei ist noch gar nicht so lange her, da standen bei uns vor allem Fast Food und Fertigessen auf dem Speiseplan. Uns war klar, dass das mit Einzug unseres Sohnes ein Ende nehmen muss. Gesagt, getan, haben wir unsere Ernährung, aber vor allem den Umgang mit dieser, komplett auf den Kopf gestellt. Plötzlich malten wir Wochenpläne auf, beschäftigten uns mit Lebensmitteln und lernten, was wirklich „gesund“ bedeutet. Lukas wächst seitdem mit einer gesunden und vor allem leckeren Familienküche auf. Wir gehen gerne gemeinsam einkaufen und entdecken immer wieder auch Neues. Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und Genießen.

Hier geht´s lang

#89 Flugbegleiter mit einem Bein – Gast: Alex

Schon als Kind wollte Alex Flugbegleiter werden. Was wie ein Traum begann, nachdem er die Ausbildung abgeschlossen hatte und flog, endete als Albtraum. 2018 wurde bei ihm ein sehr seltener, bösartiger Knochenkrebs diagnostiziert. Es folgte ein Jahr Chemo und unzählige Operationen. Nach massiven Komplikationen wurde ihm sein rechtes Bein amputiert. Diese unfassbare Geschichte erzählt Alex in unserer Podcastfolge #13. Sein Anker und Traum in dieser ganzen Zeit: Ich will wieder fliegen! Ich will wieder als Flugbegleiter arbeiten! In dieser Podcastfolge nimmt er uns mit auf seine ganz persönliche Reise. Er erzählt uns von unglaublich viel Willenskraft, von Angst, Hoffnung und ganz viel Mut. Alex ist ein herausragendes Vorbild und ein inspirierender Mensch - ein Mensch, der sich nicht beirren lässt, aus seinen Träumen Ziele werden zu lassen.

Hier geht´s lang

#88 „Und plötzlich kam mein Mann nicht mehr nach Hause“ – Gast: Manu alias @neversellyoursaddle

Die Geschichte von Manu klingt so absurd und unwirklich, dass sie eigentlich nur in einem Hollywoodfilm stattfinden kann: Stell dir vor, du hast mit deinem Partner einen Urlaub geplant. Zwei Tage vorher verlässt er beruflich das Haus und kommt anschließend nie wieder – ohne Vorankündigung, ohne erkennbare Anzeichen, ohne Erklärung! Von jetzt auf gleich stehst du vor dem Nichts, einem gähnenden Abgrund. Was geht in einem Menschen vor, der genau das erlebt hat? Wie schafft man es, wieder nach vorne zu blicken? Manu erzählt zum ersten Mal ihre ganze Geschichte. Uns blieb dabei mehr als einmal die Luft weg.

Wie sie es geschafft hat, wieder Mut zu fassen und wie ihr Leben heute aussieht, erzählt sie uns in dieser Podcastfolge.

Hier geht´s lang

#87 „Ich möchte geliebt werden!“ – Toxische Schönheitsideale – Gast: Dr. Martina Stotz

Wir können unseren Kids so unendlich viel mitgeben und doch gibt es Welten, deren Umgang wir nur bedingt „im Griff“ haben. Eine solche Welt, unter deren Einfluss unsere Kinder aufwachsen, sind die sozialen Medien. Was Menschen verbindet, Entfernungen schmelzen und Inhalte in Sekundenschnelle bei uns sein lässt, hat eine sehr dunkle, sehr gefährliche Seite. Hierbei geht es um toxische Schönheitsideale und toxische Schönheitstrends, bei denen die psychische Gesundheit unserer Kinder massiv leiden kann.

Essstörungen, Depressionen und Körperbildstörungen können die Folgen sein. Wir sprechen mit Dr. Martina Stotz, Kinderpsychologin, über dieses Thema – welche Anzeichen es gibt, wie man Hilfe bekommt und wie man vermeiden kann, dass es überhaupt soweit kommt.

Hier geht´s lang

#86 Ich liebe zwei Partner – Gast: Simone alias „Mösi“

Wir alle lieben – unsere Kinder, unseren Partner, unseren Hund… aber vor allem uns selbst!

Was aber, wenn man mit mehr als einer Person zur gleichen Zeit eine Liebesbeziehung führt? Du glaubst, das geht nicht? Doch, tut es! Mösi erzählt uns in dieser Podcastfolge ihre unglaubliche Geschichte. Sie erzählt von ihrer Familie, ihrem Mann und ihrer Freundin. Alle wissen von der Mehrfach-Liebe und alle sind damit einverstanden. Sie zeigt uns, dass Gesellschaftsnormen einmal mehr alte Muster sind und es gilt, sein eigenes Mindset zu öffnen und neu zu ordnen. Dass wir sie quasi „geoutet“ haben, und vor allem wie, macht die Geschichte sehr amüsant.

Hier geht´s lang

#85 Angst ist ein sicherer Hafen! Mut kann dein Leben aber verändern!

Werden wir als mutige oder ängstliche Menschen geboren? Wie viel Einfluss hatten unsere Eltern, unser Umfeld in der Kindheit? Können aus mutigen Menschen ängstliche werden? Ist es einfacher ängstlich zu sein? Warum haben wir heute noch Angst in den dunklen Keller zu gehen? In dieser Folge sprechen wir über unsere Ängste und unseren Mut. Vor allem in Bezug auf unseren Sohn stellen wir unser eigenes Tun und Denken in Frage. Wie sehr bremsen wir seine Entwicklung, wenn wir ihn vor allen potentiellen Gefahren und Unwegsamkeiten abhalten? Was hat Mut mit Vertrauen zu tun? Warum ist Christian mit großer Höhenangst mit einem windigen Gleitschirm vom Berg gesprungen? Wir haben alle Angst, aber sollten wir nicht viel mehr Mut haben?

Hier geht´s lang

#84 "Hase, Hund, Spinne oder doch lieber ein Elefant?" Wenn Kinder mit Tieren aufwachsen

Die Liste der Tiere, mit denen wir aufgewachsen sind, ist sehr lang. Von Schnecken, über Raupen, Spinne, Hasen, Hamster, Hunde ist viel dabei. Aber wie war das in unserer Kindheit, wie viel haben wir diese eigentlich wahrgenommen? Wie viel Verantwortung haben wir übernommen und wie stehen wir zu Tieren heute? Wir gehen anders mit dem Thema „Tier“ um, als es früher unsere Eltern getan haben. Aber warum ist uns das wichtig? Welche Erfahrungen darf Lukas machen? Freue dich auf eine tierische Podcastfolge mit Würmern im Kühlschrank, Gassigehen mit Hummeln und vielen anderen Anekdoten.

Hier geht´s lang

#83 "Männer können doch nicht kochen!" Die Geschichte hinter unserem Kochbuch: „Jetzt wird´s bunt"

Früher kochten unsere Eltern oder Oma und Tante. Eine wirkliche Auseinandersetzung mit Lebensmitteln gab es aber in den 80er und 90er Jahren nicht wirklich. Wir wurden auch ins Kochen nicht wirklich integriert. Was daraus resultierte als wir auszogen? Essen war ein notwendiges Übel und Hunger wurde meist mit Fertiggerichten und Fast Food gestillt.

Erst als unser Sohn einzog, änderte sich unsere Ansicht zur Küche eklatant. Aus einer Verantwortung heraus, fingen wir von heute auf morgen an, uns mit gesunder Küche zu beschäftigen. Es wurden Wochenpläne integriert, Einkaufen avancierte zum Familienevent, Kochen wurde zur Party, Lukas immer mittendrin. Und dann kam die Anfrage, ob wir ein Kochbuch herausbringen wollen...

In dieser Podcastfolge nehmen wir euch mit auf eine kulinarische Lebensreise und erzählen die Geschichte hinter unserem Kochbuch „Jetzt wird´s bunt: Schnelle Familienküche – Wir kochen zusammen!“. Ab 2. September im Buchhandel und schon jetzt vorbestellbar.

Hier geht´s lang

#82 Die Macht der Hoffnung: Wir haben unseren Kinderwunsch durch künstliche Befruchtung erfüllt - Gäste: Lina & Adrian

Was, wenn ein Paar an seinem Kinderwunsch zu scheitern scheint? Wie sehr steckt man den Kopf in den Sand oder eben auch nicht? Ein Akt, der normalerweise Spaß machen soll, wird plötzlich zu einer technischen Abfolge. Wie viele Versuche, wie viel Geld und welche emotionale Belastung zum Ziel von Lina & Adrian geführt haben, erzählen sie uns in ihrer Geschichte des Schwanger- Werdens.

Hier geht´s lang

#81 Was muss ein Kind ertragen? Vom Akzeptieren der eigenen Geschichte und dem Weg zum Vorbild für andere – Gast: Ilana

Wenn man Ilana zuhört, die über ihre Kindheit spricht, hört man unweigerlich auf zu atmen. Es ist unfassbar, was ihr widerfahren ist und unerklärlich, warum es niemand gesehen hat. Aber… sie hat nie aufgegeben und ist mit Hilfe wieder aufgestanden. Ilana hat ihre Geschichte akzeptiert. Wie sie zu sich gefunden und sich selbst lieben gelernt hat, darüber spricht sie in dieser Podcastfolge. Unglaublich inspirierend ist, dass sie sich auf den Weg gemacht hat, anderen Menschen, anderen Familien zu helfen, damit solche Momente, die sie erleben musste, gar nicht erst aufkommen.

Hier geht´s lang

#80 Wenn das Leben einer Pflegefamilie zum Horror wird – Gast: Daniela

Daniela ist verheiratet und hat zwei eigene Kinder. Schon länger gab es in der Familie den Gedanken, einem Kind, das einen nicht so guten Start ins Leben hatte, ein neues Zuhause zu geben. Und irgendwann sollten den Gedanken Taten folgen. Doch was zuerst ein großer Wunsch war, wurde am Ende zum Albtraum. In ihrer Geschichte geht es um fehlende Kommunikation, um Unwissenheit und um aktives Zurückhalten von Informationen. Heute ist sie keine Pflegemama mehr und froh, dass ihre Familie zu ihrem alten, eigenen System zurückgefunden hat. In dieser Podcastfolge erzählt sie ihre Geschichte.

Hier geht´s lang

#79 Vorsorge, Patientenverfügung und Co. – „Schatz, das müssten wir mal machen!“ – Gast: Steffen Moser

Wie oft haben Christian und ich schon darüber gesprochen, dass wir für den Fall der Fälle (Krankheit oder Tot) vorsorgen müssten. Welche Versicherungen gibt es überhaupt, welche Zahlungen gibt es? Wie lauten die Passwörter für die wichtigsten Zugänge? Was soll mit mir gemacht werden, wenn ich nicht mehr selber entscheiden kann? Was, wenn wir beide plötzlich nicht mehr sind? Was passiert mit unserem Sohn, was mit unserem Labrador Anton? Bis heute sind diese Fragen nicht richtig geklärt und damit soll jetzt Schluss sein. Steffen ist „Familienbeschützer“ und erzählt uns, warum er heute Menschen bei genau diesen Fragen hilft. Seine eigene Situation hat dazu geführt, dass er heute helfen möchte, dass wir alle nicht in dieselbe Falle tappen. Ein Thema, über das niemand wirklich sprechen möchte! Ein Thema, über das wir aber alle unbedingt sprechen MÜSSEN – eher heute als morgen!

Hier geht´s lang

#78 Wenn dich dein eigener Vater verkaufen will – Gast: Claudia

Wenn sich ein Elternteil aus dem Staub macht, dann ist das das eine. Wenn der eigene Vater allerdings versucht, dich als Baby zu verkaufen, dann ist das nur noch schwer zu verstehen. Umso schöner, wenn dann ein Mann in das Leben deiner Mutter tritt, der dich sofort adoptiert und liebevoll als sein eigenes Kind annimmt. Das ist die bewegende Geschichte von Claudia, die heute glücklich verheiratet ist und vor kurzem selber Mama geworden ist. Sie spricht mit uns über Erwartungshaltungen, über Gefühle, über Glücklichsein.

Hier geht´s lang

#77 Wenn die Partnerin zum Pflegefall wird - Gast: Frank

Als unsere Freundin Schirin, 45 Jahre, einen zweifachen Schlaganfall erlitt, blieb für ihre Familie die Welt stehen. Beide Kinder waren es gewohnt, dass sie ihre Mama tageweise wegen ihres Berufes nicht sehen, dass diesmal drei Monate daraus werden sollten, war niemandem bewusst. Ihr Mann Frank hielt währenddessen das System Familie Zuhause aufrecht. Aber nicht nur das… er arbeitete Vollzeit, kümmerte sich um alle organisatorischen Belange und schenkte den Kindern alle Aufmerksamkeit. Wo er selbst in der Zeit blieb, wie er diese „überlebt“ hat, und wie es ihm und seiner Familie heute geht, das erzählt er in dieser Podcastfolge.

Hier geht´s lang

#76 Zweifacher Schlaganfall - Wenn das Leben einen anderen Plan hat - Gast: Schirin

Gestern noch als Kabinenchefin geflogen, gestern noch Sport gemacht, gestern noch im Verein gearbeitet, gestern noch die Kinder auf den Arm genommen, gestern noch gelaufen. Doch HEUTE ist mit einem Mal ALLES anders. Heute ins Krankenhaus eingeliefert, heute operiert worden, heute im Koma liegen, heute ein Pflegefall sein. Das Leben kann so unglaublich schicksalsbehaftet sein und unweigerlich kommt die Frage: WARUM? Unsere Freundin Schirin, 45 Jahre jung, erzählt von diesem Teil ihrer Lebensreise. Sie erzählt vom Kampf zurück in ein normales Leben, aber auch über den Kampf der Bürokratie, der fehlenden Unterstützung. Und sie erzählt von ihren Kindern und ihrem Mann, für die das Leben plötzlich auch ein anderes ist.

Hier geht´s lang

#75 Wie Schulden Bjoern die Luft zum Atmen genommen haben

Beruflicher Erfolg, Absicherung und finanzielle Unabhängigkeit... Dinge, die für Bjoern nicht selbstverständlich sind. Denn es gab Zeiten, da wusste er nicht, wie er ab Mitte des Monats noch etwas zu essen bezahlen sollte. Der Gang zur Bank wurde ein Spießrutenlauf. Seine einzige Rettung: Die berufliche Karriere. Trotzdem eskalierte die Schuldensituation immer weiter hoch, bis klar war, dass so nicht weitergehen kann. Wie es dazu kam, wer ihn auf seinem Weg damals unterstützte, welche Rolle Christian spielte und wie es heute bei ihm aussieht, davon erzählt er in dieser Folge.

Hier geht´s lang

#74 45 Kilo weniger – Wenn eine Last abfällt - Gast: Norman

Norman ist einer der langjährigen und besten Freunde von Christian. Er wuchs behütet und gut bekocht im Schwarzwald auf. Als seine Eltern sich trennten, wurde Essen in seinem Umfeld ab diesem Zeitpunkt eine Art Wiedergutmachung: „Lass den Jung was leckeres essen, der hat es ja eh gerade schwer.“ Schwer wurde dadurch tatsächlich sein körperlicher Zustand! Er brachte es in Spitzenzeiten auf 130 Kilo. Wie es ihm damals erging, was schlussendlich die Kehrtwende hervorbrachte und welche Energie und Selbstdisziplin er aufbringen musste, um heute 85 Kilo zu wiegen, davon erzählt er uns in dieser Podcastfolge.

Hier geht´s lang

#73 Wie ein Kind das Lachen verlernt – Wie ein Unfall Christians Leben verändert hat

Christian hatte eine uneingeschränkte, eine freie Kindheit, bis ein Unfall sein ganzes Leben verändern sollte. Von jetzt auf gleich war nichts mehr so wie es davor war. Es begann ein Leidensweg, der bis heute seine Schatten auf ihn wirft. Wie viel ein Kinderseele aushalten kann, wie eingeschränkt sein Leben damals wurde, davon erzählt er in dieser Podcastfolge.

Er erzählt aber auch, was er in all der Zeit gelernt hat, an welchen Stellen er Positives mitgenommen hat, und warum er heute davon in der Öffentlichkeit erzählt.

Hier geht´s lang

#72 Brauchen Kinder wirklich immer sofort Therapeuten, Fachärzte und Co.? - Gast: Ergotherapeutin Melanie Wunderling

Ja, wir sind heute 100 Schritte weiter Unterstützung der Entwicklung unserer Kinder. Wir kümmern uns bedürfnisorientiert, betrachten die Welt aus Kinderaugen, wir verstehen und fördern. Sobald aber die Stifthaltung in einem bestimmten Lebensmonat nicht korrekt ist, scheint das System Alarm zu schlagen. Da werden Gespräche gehalten und schnell Therapeuten aktiviert. Wir fragen uns, wie viel Aufmerksamkeit bei diesen Themen gut ist.

Wir sprechen in dieser Folge mit Ergotherapeutin Melanie Wunderling über unsere Gedanken und Ängste. Wann ist Therapie fördernd, wann ist sie übertrieben. Wie lange sollen wir den natürlichen Kreislauf abwarten, wann greifen wir ein? Und wie steht es mit der Malentwicklung unseres Sohnes? Dieses Gespräch hat uns sehr beruhigt, Berührungsängste genommen und noch offener werden lassen.

Hier geht´s lang

#71 10 Werte, die wir unserem Sohn vermitteln

Als Eltern legen wir die Grundsteine für die Werteentwicklung unserer Kinder. Wir leben ihnen den Umgang mit Toleranz, Respekt, Gewaltlosigkeit und vielen anderen wichtigen Grundlagen vor. Dabei geben wir einen Rahmen vor, innerhalb diesem sie sich bewegen. Und doch sind wir alle nur Menschen, die an der einen oder anderen Stelle auch mal aus dem Rahmen purzeln. Wichtig ist dabei, dass wir gemeinsam über das Purzeln sprechen, dass wir unsere Gefühle benennen und reflektieren. Wir möchten mit dieser Podcastfolge ein paar Impulse geben, und dabei wissen wir nur zu gut, dass es manchmal gar nicht einfach ist, diesen Werten immer zu folgen.

Hier geht´s lang

#70 Wenn sich das Herz verkrampft – Wie wir mit Verlustangst umgehen

Verlustangst ist wie eine Welle, eine Ohnmacht, die sich in deinem Körper ausbreitet. Eine Angst, die dein Kopf produziert, die aber Auswirkungen auf alles haben kann. Plötzlich hat man Angst loszulassen, man möchte den Partner nicht mal für ein paar Tage verlassen. Klammern, Kontrollzwang, Misstrauen sind an der Tagesordnung, man fühlt sich immer mehr überfordert. In dieser Folge erzählen wir von unseren Verlustängsten, wie wichtig das Selbstbild, eigene Gedankenmuster und Stress dabei sind. Wie wir die Anzeichen für Verlustangst erkannt haben und damit umgehen. Verlustangst – eine Angst, die das Gegenüber oft schwer versteht. Viele sind dadurch allein damit. Dabei ist der Austausch und das darüber reden der erste Schritt…

Hier geht´s lang

#69 Wir verbuddeln uns im Wald! Wie viel Nachhaltigkeit steckt in Papaundpapi?

Beim Thema Klimawandel, Nachhaltigkeit und Co. kann man eigentlich nur verlieren. Eine vernünftige, gemeinsame Kommunikation gibt es in der breiten Gesellschaft leider kaum noch. Die Meinungen werden radikal, Anfeindungen sind an der Tagesordnung. Dabei geht es uns ALLE an! Und nur gemeinsam werden wir Lösungen finden und Veränderungen in vielleicht lang erlernten Verhaltensweisen etablieren. Wie nachhaltig sind wir? Wo können wir besser werden und wie viel setzen wir uns überhaupt mit den Themen auseinander? Warum betrachten wir die E-Auto-Entwicklung kritisch?

Diese Folge ist keine wissenschaftliche Abhandlung oder Vortrag. Wir möchten lediglich einen Impuls geben, eine Meinung muss sich jeder selbst bilden.

Hier geht´s lang

#68 Anderssein ist eine Gabe – Gast: Joao Heep

Wenn wir Menschen so sehen wie sie sind, ohne sie auf Äußerlichkeiten, auf Herkunft, Geschlecht oder sexuelle Neigung zu reduzieren, dann haben wir absolute Wertschätzung gefunden und selber die Möglichkeit, etwas noch viel Größeres zu finden. Denn in jedem von uns steckt etwas Großartiges. Dieses Großartige zu finden, für uns zu nutzen und dann auch noch anderen zur Verfügung zu stellen, kann unser Leben unglaublich positiv verändern. Mit Joao Heep, Coach, Mentor & Top-Trainer, der sich als „Brückenbauer für zwischenmenschliches Wachstum“ bezeichnet, spricht Bjoern über Anderssein, über Plätze in der Gesellschaft, über Erkenntnisse, Mut und Veränderung. Diese Podcastfolge hat bei beiden Gänsehaut erzeugt und soll dir Impulse geben, die Augen zu öffnen und dein eigenes Anderssein zu leben!

Hier geht´s lang

#67 "Ich bin ein stinknormaler Transmann-Papa" - Gast: Robin

Wie kann man sich das Gefühl vorstellen, im falschen Körper geboren zu sein? Wie spürt man dieses Gefühl überhaupt? Wie viel Unterstützung braucht man? Welche großen Stolpersteine gibt es? Und wie viel geht es wirklich darum, körperlich ein Mann zu sein? Unser Gast Robin erzählt uns von seiner Angleichung von Frau zu Mann. Was aber, wenn man während der Transition eine Partnerin kennenlernt, die zwei Kinder hat. Wie sind diese mit Robin und seiner Geschichte umgegangen und welche Hürden musste er hier meistern. Wie viel Papa ist er heute und welche Rolle spielt für ihn die Gesellschaft. Eine Podcastfolge, die unter die Haut geht und uns an einigen Stellen sprachlos zurückließ.

Hier geht´s lang

#66 „Du bist nicht gut, so wie du bist“ – Wenn Glaubenssätze dein Leben verändern - Gast: Sabrina Scheuerling

Unser Leben ist wie ein Programm. Über die Lebensjahre hinweg, wird dieses immer komplexer. Kontinuierlich erfahren wir Updates, connecten uns mit zusätzlichen Apps und entwickeln uns weiter – wir programmieren uns. Was aber, wenn plötzlich Menschen um die Ecke biegen, die uns, die unser eigenes Programm in Frage stellen, die uns attackieren, die vermeintlich alles besser können und wissen – die Besserpisser:innen? Wie schwer ist es wirklich, sich selbst zu finden, und so auch zu leben? Wie wichtig sind negative Erlebnisse und Besserpisser:innen für unser Weiterkommen? Heute spricht Bjoern mit Sabrina über unglaubliche Lebenswege, und wie sie es geschafft hat, sich selber „umzuprogrammieren“.

Hier geht´s lang

#65 „Die neue, kranke, bunte Clownwelt“ – Wenn unsere Familie mit Hass konfrontiert wird

Wir sind zwei liebende Menschen, die einem Kind die Möglichkeit geben, in Frieden aufzuwachsen, sich zu entfalten, seine Talente zu entdecken. Vor allem aber sind wir zwei Menschen, die einem Kind Liebe schenken, die es an die Hand nehmen und es bei der großen Reise „Aufwachsen“ begleiten. Leider sehen es aber nicht alle Menschen in unserer Gesellschaft so. Viele Kommentare, die wir für unsere Einstellung, unsere Arbeit, für unser Sein erhalten, sind negativ. Sie sind aber nicht nur negativ, sie sind von Hass erfüllt! Es wird oft von Gott gesprochen, der dies alles so nicht gewollt hätte… Heute sprechen wir über genau diese Kommentare. Anhand von Beispielen zeigen wir, wie es wirklich da draußen aussieht, und für wie „unnormal“ unsere Familie betrachtet wird.

Hier geht´s lang

#64 Unser Jahr - eine Achterbahn der Gefühle

Die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester ist für uns immer ein Moment des bewussten Zurückblickens. Wir sitzen bei einem Glas Wein abends zusammen und lassen all die wunderbaren Erinnerungen noch einmal Revue passieren. Wir sprechen über unsere Urlaube, über die Entwicklung unseres Sohnes, über Familie und Freunde. Wir sprechen aber auch über die vermeintlich negativen Situationen, Dinge, die uns traurig gemacht und belastet haben. Denn beim bewussten Hinsehen, fällt oft auf, dass es genau diese Momente sind, die uns haben wachsen lassen, oder uns noch näher zusammengeführt haben. Wir sind dankbar über unser Jahr und teilen in dieser Folge unsere Gedanken über dieses.

Hier geht´s lang

#63 Ein Hürdenlauf an Weihnachten

Weihnachten… jedes Jahr auf den 24.12. datiert, rennen wir die Tage davor doch immer wie von der Tarantel gestochen durch die Gegend. Dabei sind unsere Kindheitserinnerungen an diese Zeit voll Spannung, Ungeduld und großer Freude. Wurde bei Christian auch mal laut diskutiert, so fand bei Bjoern Weihnachten gleich dreimal statt. Heute sind wir selber Eltern und vereinen erlebte Traditionen zu unserem ganz eigenen Fest mit Lukas. Was ein Pott Krabben, Monopoly und Autobahnen mit unserem Weihnachten als Kinder zu tun haben, erzählen wir in unserer Weihnachtsfolge von „Papaundpapi – Männerhaushalt“.

Hier geht´s lang

#62 Unsere magische Reise auf der Bühne

Als Mitte November unser Buch erschien, haben wir euch mit auf eine magische Reise genommen. Eine Reise mit ganz vielen Meteoriteneinschlägen, aber noch mehr Mut.

Wir haben die Geschichte unseres Buch-Bestsellers „Träume passen in keine Schublade“, die Geschichte unseres Lebens bei einem unvergesslichen Abend auf die Bühne geholt. Die Entstehung und vor allem Umsetzung der Show war für uns eine Achterbahn der Gefühle. Wir nehmen euch in dieser Folge mit auf die wilde Fahrt und verraten euch, wann ihr diese Reise erneut antreten könnt. Mehr Infos auch unter shop.papaundpapi.de

Hier geht´s lang

#61 Von schwäbischen Gewohnheiten (ohne Untertitel) – Gast: Die schwäbische Landfrau alias Roman Nawrot

Christian hat das Podcast-Equipment eingepackt und ist zu seiner schwäbischen Freund(in) gefahren. Bei Schinken-Käse-Brezn, die anschließend in Alufolie landet, und einem Glas Wasser sprechen sie über ihre Kindheit und Jugend in Oberschwaben. Ob nun in der Disco „Mausefalle“ oder bei den Kräuterhexen, die Erinnerungen überschlagen sich bei den beiden. Es wird darüber philosophiert, ob sie nun wirklich geizig sind, was das „Blättle“ damit zu tun hat, und wo der Sprit nun tatsächlich am Günstigsten war. Auch Christians Beziehung zu Gänseeiern findet in dieser Folge eine Aufklärung. Vielleicht wäre an der ein oder anderen Stelle ein Untertitel hilfreich, aber am Ende überwiegt der Spaß, den die beiden im Gespräch haben – also einfach zurücklehnen und amüsieren!

Hier geht´s lang

#60 Nerven behalten – Eine nie endende Aufgabe von Eltern

Lukas beim Aufwachsen begleiten zu dürfen, gehört zu unseren schönsten Lebensaufgaben.

Wie aus diesem Wesen, das doch eben noch nicht laufen oder sprechen konnte, innerhalb kurzer Zeit ein eigenständig denkender Mensch, mit eigenem Willen und Charakter wird, ist einfach nur unglaublich. Der Weg zum Erwachsenwerden birgt viele Stolpersteine, bei denen wir ihm die Hand reichen und ihn auf seiner Reise begleiten. Dabei in herausfordernden Situationen nicht die Nerven zu verlieren, weil uns vielleicht unsere eigene Emotion überrennt, ist nicht immer leicht. Manche Tage, manche Phasen sind ein Spießrutenlauf der Gefühle. Wir sprechen heute mit Dr. Martina Stotz, Doktorin der Pädagogik, Schulberaterin und Autorin und mit Kathy Weber, Trainerin der Gewaltfreien Kommunikation, Familien- und Elternberaterin über genau diese „Nerven“ und was wir brauchen, um sie nicht zu verlieren.

Hier geht´s lang

#59 Exklusiver Auszug aus unserem Buch: „Träume passen in keine Schublade“

Nach unseren Ausbildungen starteten wir beide im Schnelldurchlauf Bilderbuchkarieren. Immer schneller, höher, weiter ging es auf der Leiter, von Position zu Position. Christian wurde hier vor allem durch seine Vergangenheit angetrieben, zu viele Besserpisser:innen und Zweifler waren ihm begegnet… er hatte dauerhaft das Gefühl, etwas beweisen zu müssen. Bei Bjoern waren es dagegen innere Treiber, sein Berufstraum, in dem er plötzlich arbeiten durfte. Er flog durch die Welt, führte Teams in Budapest, Kopenhagen und Brüssel, lief über rote Teppiche dieser Welt… bis, ja bis er plötzlich vor dem Nichts stand. Er sollte sein komplettes Team auf die Straße setzen, weil seine Firma die Strategie gewechselt hatte.

In dieser Folge liest Bjoern aus ihrem neuen Buch „Träume passen in keine Schublade“ einen Teil des Kapitels „System Arbeitswelt“.

Hier geht´s lang

#58 Wenn Tränen fließen – unser Buch „Träume passen in keine Schublade“ erscheint im Handel

Wie viel Kraft kann es kosten, ein Buch zu schreiben? Wie viele Erinnerungen mussten wir hervorholen, mit denen wir uns nicht mehr beschäftigen wollten? Wie aber finden wir den wichtigen, den richtigen Inhalt? Wir wollten mehr erzählen, als die bloße Geschichte, wie zwei Männer eine Familie gegründet haben. Anhand unserer Lebensgeschichte, den Meteoriteneinschlägen unserer Vergangenheit, wollen wir dir Mut machen. Wir wollen dir Impulse geben, dich mit deiner eigenen Geschichte zu beschäftigen. Du sollst dich hinterfragen, ob du wirklich glücklich im Leben bist, oder ob du nicht doch nur den Meinungen und Ansagen von Besserpisser:innen hinterherläufst. Bleibst du einfach nur ein Rädchen im System, oder findest du mit Mut dein Glück – im Privaten und im Beruf. Unser Buch wird dich berühren und nicht immer einfach sein. Denn bei sich selbst genau hinzuschauen, haben die meisten über die Jahre schlichtweg verlernt.

Hier geht´s lang

#57 Kann ich euch mal auf nen Kaffee treffen?

Was würden wir gerne in unserem Leben ändern? Haben wir Angst vor der Zukunft? Worum geht es eigentlich in unserem Buch? Was war euch unglaublich peinlich? Kennt Lukas seine Geschichte? Wie steht ihr zum christlichen Glauben? Fragen, die euch bewegen, und die ihr uns auf @papaundpapi gestellt habt. Wir schnappen uns eine Tasse Kaffee, lehnen uns zurück und philosophieren heute über eure Fragen. Macht es genauso! Entspannt euch, genießt ein Getränk und durchlebt mit uns heute alle Gefühlslagen.

Hier geht´s lang

#56 Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt!

Die Erinnerungen an unsere Kindheit bezüglich Essen und Regeln sind vielfältig. War es bei uns Zuhause noch einigermaßen harmonisch, musste Bjoern im Kinderhort entsetzliche Erfahrungen machen, die seine Einstellung zu Essen bis heute nachhaltig verändert haben. „Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt.“, „Du bleibst so lange sitzen, bis alles aufgegessen ist.“, „Bleib sitzen, wir sind noch nicht fertig!“, sind nur einige der Sätze, die wir alle kennen. Aber wie ist das heute? Als Eltern haben wir auch diese Abläufe in der Hand. Was haben wir von früher übernommen, was machen wir ganz anders, und was soll unser Sohn auf keinen Fall erleben? Wir sprechen in dieser Folge über Regeln, Rituale und Ansagen beim Essen mit Kindern.

Hier geht´s lang

#55 Die 6 wichtigsten Familienrituale im Alltag von Papaundpapi

Wofür brauchen Menschen immer wiederkehrende Handlungen, die nach gewissen Vorgaben ablaufen – sogenannte Rituale? Vor allem, warum sind sie besonders für Kinder wichtig? Eigentlich ganz einfach! Sie erzeugen ein Wir-Gefühl, und sie bringen positive Erfahrungen, die unter anderem das Selbstbewusstsein fördern. Rituale geben aber auch Sicherheit, weil wir alle wissen, was auf uns zukommt. Und unser Gehirn ist immer auf der Suche nach Sicherheit. Wir sprechen heute über unsere ganz eigenen Familienrituale im Alltag. Sie sind uns sehr wichtig, und wir versuchen sie täglich zu integrieren. Solltet auch ihr neue Rituale einführen, habt keine Panik, wenn es nicht sofort funktioniert – Geduld ist eine Tugend.

Hier geht´s lang

#54 Horror Schule? Jetzt spricht ein Lehrer - Gast: Moritz Waldmann

Schüler sitzen an Tischen, der Lehrer steht vorne und unterrichtet. Kommt jemand nicht mit… Pech gehabt. Das System Schule, die Entwicklung der Vermittlung von Lehrstoffen, die Inhalte, das alles ist hinterfragbar. Gleichzeitig hat sich die Welt in den letzten Jahrzehnten so unfassbar verändert, wie soll Schule hier hinterherkommen? Wo hören die Aufgaben von Schule auf? Was wurde bereits verändert, und wo gibt es Stellschrauben? Welche Rolle spielen Eltern? Wir haben uns mit Moritz unterhalten, der die moderne Form eines Lehrers vertritt. Er nimmt Begriffe wie „bindungsorientiertes Lernen“ oder „bedürfnisorientierte Schule“ in den Mund nimmt und hat die Herausforderungen des Berufes mit Herz und Seele angenommen. „Aus dir wird nichts“ hätte Bjoern aus seinem Mund niemals gehört.

Hier geht´s lang

#53 Habt ihr als Eltern noch genügend Sex? Eure Fragen – unsere Antworten!

Über die Jahre haben wir auf Instagram unglaublich viele Fragen beantwortet. Diesmal haben wir es umgedreht. Wir haben euch gebeten, uns Fragen bei Instagram zu stellen und beantworten diese in der aktuellen Podcastfolge. Da gibt es Altbewährtes, aber auch Neues und Überraschendes. Es geht um unser Kennenlernen, um Rückschläge bei der Umsetzung unserer Träume, um einen Kochkurs, Beziehungskrisen und Sex. Unverblümt, offen und ehrlich sprechen wir über eure Fragen und lachen dabei nicht nur einmal über uns selbst.

Hier geht´s lang

#52 Der Horror beginnt - Unser Sohn wird zum Vorschulkind

Wie oft hört man: „Mit dem Schuleintritt beginnt der Ernst des Lebens!“… und wenn wir das genau betrachten, dann ist das tatsächlich der Fall – für ALLE Beteiligten! Eben war Lukas doch noch so klein, im Kindergarten noch so behütet. Es ging um Jahreszeiten, erste Malkünste und freies Spiel. Plötzlich beginnen wir, zum ersten Mal die Urlaubseinreichung für nächstes Jahr nach den Herbst- und Weihnachtsferien zu legen. Ist es richtig, dass Lukas „schon“ in die Schule kommt? Wie sollen wir das organisatorisch leisten, wenn das Kind um 11:20 Uhr aus der Schule kommt? 13 Wochen Ferien gegen 30 Tage Urlaub eines Festangestellten? Welche Herausforderungen kommen auf ihn bezüglich seiner Familienkonstellation auf ihn zu? Wir sprechen über all die Gedanken, die wir uns aktuell zum Thema Schule machen und philosophieren über die Zeit, die in einem Jahr beginnen wird.

Hier geht´s lang

#51 Wie wir es geschafft haben, zwischen Elternsein und Job ein Paar zu bleiben

Du kennst das! Dein Leben scheint nur noch in einem unaufhaltsamen Prozess abzulaufen. Du rennst allem hinterher, versuchst jedem gerecht zu werden und irgendwie will das alles trotzdem nicht funktionieren. Sitzt du dann abends, wenn dein Kind im Bett ist, endlich mal gemeinsam auf dem Sofa und könntest nun die Zeit mit deinem Partner genießen, fallen dir Minuten später die Augen zu. Auch uns ergeht es nicht anders und so entstehen viele Momente, in den wir emotional nicht zufrieden sind. Wie wir in den vergangenen 13 Jahren Strategien entwickelt haben, dieser Unzufriedenheit als Paar entgegenzuwirken, was wir tun, damit wir in unserer Beziehung glücklich sind, davon erzählen wir in dieser Podcastfolge.

Hier geht´s lang

#50 Was ist dein Job, Bjoern?

Nach 25 Jahren beim Fernsehen, hat Bjoern seinen Produzentenjob an den Nagel gehängt. Gleichzeitig musste er schmerzlich lernen, dass Träume irgendwann auch ausgeträumt sein können und etwas Neues beginnt. Kurz dachte er, er müsse komplett bei Null anfangen, heraus aus seiner gedachten Sicherheit der Festanstellung. Wie oft musste er sich die Frage gefallen lassen, ob er sich bei dem Weg, den er gerade einschlägt, wirklich sicher sei … Heute ist er glücklicher als je zuvor. Er hat eine Vision und setzt diese Schritt für Schritt um. In dieser Folge spricht er offen über die Gedanken der letzten Zeit und nimmt dich mit auf eine Zeitreise der Lebensträume.

Hier geht´s lang

#49 Toxisches Verhalten von Eltern – 6 Dinge, bei denen wir hellhörig werden

Als Eltern versuchen wir jeden Tag aufs Neue unseren Kindern Vorbilder zu sein. Bei aller Offenheit, die wir als moderne Eltern heute vielleicht haben, wurden aber auch wir in anderen Mustern erzogen.

Zwänge, Vergleiche, aber auch Aussagen wie „Wenn du nicht …, dann …“ waren bei vielen von uns Teil des Großwerdens. Heute fällt es uns oft schwer, aus genau diesen Mustern herauszutreten und offen gegenüber unseren Kindern und ihrer Entwicklung zu sein. In dieser Folge sprechen wir über sechs Dinge, über die wir selber stolpern, an denen wir aktiv arbeiten müssen.

Hier geht´s lang

#48 Das Ende eines Lebens - Wenn ein geliebter Mensch die letzte Etappe einschlägt

Als Kinder waren für uns alle Erwachsenen irgendwie „alt“. Altsein war für uns damals aber gleichzeitig auch irgendwie zeitlos. Den Tod von Oma oder Opa haben wir vielleicht erlebt, und auch, wenn es traurig war, uns war die Endlichkeit lange nicht bewusst.

Heute sieht das ganz anders aus. Beide Ü40 ist uns das Ende des Lebens SEHR bewusst geworden. Nicht nur durch ältere Familienmitglieder oder Freunde, auch durch Schicksalsschläge von Freunden oder Bekannten. Bjoerns Großtante hat nun diese letzte Etappe eingeschlagen, diesen Weg zu begleiten fällt aus vielen unterschiedlichen Gründen sehr schwer.

Hier geht´s lang

#47 Ein Doppelleben mit einer halben Million Zuschauer - Gast: Nina Piaskowy von @dastwinteam

Familienmodelle sind so bunt wie unsere Welt. Zwilling Nina bekommt vor acht Jahren ihre Tochter Lea, sie sind eine Familie. Ihr Zwilling Lara unterstützt sie ab diesem Moment maßgeblich und wird ebenfalls Teil dieser „neuen“ Familie. Lara wird Bereitschaftspflegemama, zusammen helfen sie so elf Kindern, ein gutes Zuhause zu finden. Doch Laras Wunsch, ein eigenes Kind zu bekommen, wird immer größer und so entscheidet sie sich für den Weg der künstlichen Befruchtung. Im April diesen Jahres bringt sie Eva zur Welt – die Familien werden größer. Nina und Lara zeigen über einer halben Millionen Followern bei Instagram unter @dastwinteam ihren Familienalltag. Sie sprechen sehr offen über Dinge, die oft ein Tabuthema sind – so unter anderem Laras Fehlgeburt. In dieser Folge wird aber auch einmal mehr über die Herausforderungen in der Gesellschaft und über überflüssige Normen gesprochen. Und wir erfahren, warum in der Vergangenheit der Satz fiel: „Manchmal möchte ich kein Zwilling sein.“

Hier geht´s lang

#46 Entdecke deinen Typ – Gast: Sigrid Niermann, 57 Jahre, Image Designerin

Wir brauchen genau sieben Sekunden, um einen anderen Menschen in eine unserer Schubladen zu stecken. Der erste Eindruck, er ist und bleibt einfach entscheidend. Doch viele tun sich mit dem Finden IHRES Typen nicht leicht und genau da kommt Sigrid ins Spiel. Sie selber musste immer die getragenen Klamotten ihrer Schwestern anziehen und das hinterließ Spuren. Seit fast drei Jahrzehnten arbeitet sie nun an und mit Menschen. Als Image Designerin, Stylistin und Speakerin hilft sie ihnen, in ihre totale Kraft zu kommen und dabei auch noch umwerfend gut auszusehen. Wir sprechen mit Sigrid, einem unglaublichen Lebemensch, mit einer Ausstrahlung, die sie in jedem Raum strahlen lässt!

Hier geht´s lang

#45 Und plötzlich stehst du alleine da - Gast: Nicole, 51 Jahre, alleinerziehend

Kinder beim Großwerden zu begleiten, ist eine unfassbar schöne, aber auch durchaus große Herausforderung. Wir sind überglücklich, dass wir diese Reise gemeinsam, als Paar erleben, dass wir uns unterstützen und auch auffangen können. Ganz anders sieht es aus, wenn man

plötzlich alleinerziehend ist, wenn der Partner nur noch bedingt oder gar nicht mehr unterstützt. So ergeht es über 2,6 Millionen Elternteilen in Deutschland, in 9 von 10 Fällen leben die Kinder bei ihrer Mutter. Wir sprechen mit Nicole, Mama von Lilly, 11 Jahre alt, die über das größte Glück und gleichzeitig die größte Herausforderung ihres Lebens spricht.

Hier geht´s lang

Titel: #44 Sei doch einfach du selbst! – Wenn Liebe so einfach wäre!

Eine Welt, in der jeder so sein kann wie er möchte… eine Welt mit viel Liebe und ohne Hass. Wir haben auf dem Kölner CSD zumindest für einen Tag erlebt, wie sich so etwas anfühlen könnte. Wir sind jungen Menschen begegnet, die jetzt schon Vorbilder für ihre und viele andere Generationen sind, und dass, obwohl sie es vor allem mit Social Media und Co. nicht gerade einfacher haben. Denn ohne Profilbild, völlig anonym, lässt sich einfach ALLES einfach rausbrüllen.

Hier geht´s lang

#43 Vom Mann zur Frau, geboren im falschen Körper - Gast: Alexandra

Wenn aus einem Mann eine Frau wird - Gast: Alexandra
Stellt euch vor, ihr werdet als Mann geboren, könnt euch mit eurem Geschlecht aber nicht identifizieren. Wie merkt man das überhaupt und vor allem wann? Wie geht man am Anfang damit um und welche emotionale Belastung trägt man mit sich? Welchen Stellenwert nehmen Familie, Freunde, die Gesellschaft ein? Wie steigt man in den Transitionprozess ein? Welche bürokratischen Hürden muss man nehmen?
Wir sprechen mit Alexandra, die früher Maik hieß und den Weg bis zur Geschlechtsangleichung gegangen ist. Sie ist heute eine sehr glückliche Frau und Vorbild für viele trans*identen Menschen, aber vor allem auch für eine tolerante und bunte Welt!

Hier geht´s lang

#42 Wenn das Kind einen anderen Weg wählt - Gast: Bjoerns Mama, Angelika

„Mama, ich breche die Schule ab.“, „Mama, ich will zum Fernsehen.“, „Mama, ich bin schwul.“, „Mama, wir bekommen einen Sohn.“ – Eltern werden im Laufe des Aufwachsens ihres Kindes mit unendlich vielen Aussagen konfrontiert, die sie erst einmal verdauen müssen. Bjoerns Mutter war da keine Ausnahme und so stieg sie mit seiner Geburt in die Gefühlsachterbahn ein… und bis heute nicht mehr aus. In dieser Folge sprechen sie gemeinsam über Bjoerns Aufwachsen, seine schon frühe Meinungsstabilität, klare Vorstellungen und Visionen. Vom Schulabbrecher zum Autor, vom Sitzenbleiber zum Speaker - ein selbstbestimmtes Leben fernab der Norm!

Hier geht´s lang

#41 Warum kümmerst du dich nicht endlich um dich selbst?!

Einfach dasitzen und nichts tun! Wann hast DU das zum letzten Mal getan? „Nein“ sagen, Handy abschalten, das Tageswerk an einem bestimmten Punkt beenden, Dinge liegen lassen, Wolken beobachten... Na, wie lange ist das her? Wann hast du das letzte Mal bewusst gegessen?! Viele so unendlich wichtige Dinge machen wir nur noch nebenbei, sie sind Mittel zum Zweck geworden. Fürs körperliche Update geht’s dann ins Wellnesshotel oder zum Yoga-Kurs. Alle reden von Selfcare, kaum einer tut es aber wirklich! Wir sprechen über all die Ausreden, was dahintersteckt und welche Impulse wir aus unserer Selbstfürsorge mitgeben können.

Hier geht´s lang

#40 Ist Blut wirklich DICKER als Wasser? – Gast: Christians beste Freundin, Steffi

Auf seiner Lebensreise begegnen einem unendlich viele Menschen. Manche gehen wieder, manche hinterlassen Spuren und wiederum andere bleiben. Sie sind wie kleine Puzzleteile, die unser Lebenspuzzle zum Strahlen bringen. Und ganz wenige dieser Puzzleteile beginnen an irgendeinem Punkt ganz hell zu leuchten – weil wir einen Lieblingsmenschen gefunden haben. Christian spricht in dieser Folge mit seinem Lieblingsmenschen, Steffi, und spricht über Kennenlernen, die berufliche Verbindung, über viele Höhen, aber auch Tiefen. Und während sie so über ihre Freundschaft sprechen, spüren wir ihre Verbindung, wir spüren ein Strahlen!

Hier geht´s lang

#39 Ihr seid faul!

Zwischen den Generationen gibt es so viele Vorurteile und Gedanken-Fronten, das es kracht! „Die heutige Jugend schafft nichts mehr.“, „Sie wissen nicht mehr, was sie mit ihrem Leben anfangen sollen!“, „Sie sind faul!“, sind nur ein paar der Äußerungen, die uns in Gesprächen begegnen. Aber ist das wirklich so? Und wenn ja, woher kommt das? Wie viel trägt die Gesellschaft, aber auch die Veränderung der Welt im Allgemeinen dazu bei, dass die „heutige Jungend“ so ist wie sie ist? Wir gehen dem Ganzen auf den Grund und machen uns unsere ganz eigenen Gedanken dazu.

Hier geht´s lang

#38 Ich will nicht mehr! - Gast: Tina Kiskalt

Papa Bjoern und Tina haben etwas gemeinsam. Sie arbeiteten beide jahrelang in ihren Traumberufen, bis... beide Träume wie eine Seifenblase zerplatzten. Plötzlich war klar, dass beide Wege so nicht mehr weitergehen und das Leben etwas anderes mit ihnen vorhat. Aber was sollte das sein? Alles wegwerfen und bei null anfangen? Wie viel Selbstzweifel und auch Schmerz mussten ertragen werden, bis klar war, in welche Richtung es geht? Wer hilft in diesem Moment weiter, und von wie vielen Besserpissern mussten sie sich verabschieden? In dieser Folge geht es um geplatzte Träume, um viel Mut und die Erkenntnis, dass noch etwas viel Größeres begonnen hat.

Hier geht´s lang

#37 Schwul und trotzdem Richter? – Gast: Peter

Peter war ein mittelmäßiger Schüler. Sein Vater arbeitete als Schreiner, seine Mutter als Bürokraft. Und doch hatte er schon als Kind einen Traum - er wollte Staatsanwalt und Richter werden. 1963 geboren, versteckte er vorerst seine Homosexualität. Es war eine Zeit, in der das Wort „Outing“ nicht vorkommen durfte.

Peter ließ sich dennoch nicht von seinem Traum abbringen und schaffte es! Er wurde Staatsanwalt, Leiter einer Jugendarrestanstalt, Dozent und Richter. Heute offen schwul lebend, ist er ein Vorbild seiner Berufssparte, und er macht jungen, homosexuellen Juristen viel Mut, dass die sexuelle Orientierung einen Traum nicht ausbremst.

Hier geht´s lang

#36 Mit 200km/h gehen die Wand - Gast: Christians Bruder, Daniel

Daniel ist 30 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Er liebt seinen Job und arbeitet viel, gleichzeitig schafft er sich viele Zeitinseln mit seinen Kindern und treibt Sport. Doch dann hört er die alles verändernden Worte: „Sie haben Krebs!“

Seine Welt blieb für einen Moment stehen und das Leben zog an ihm vorbei. Warum er noch am selben Tag zum Mutmacher wurde, erzählt er uns in dieser Podcast-Folge.

Hier geht´s lang

#35 Selbstbehauptung – Wie viel Ehrlichkeit ist gesellschaftlich kompatibel?

Eigentlich wären wir so gerne ehrlich! Am liebsten würden wir offen sagen, was wir fühlen und denken. Und doch tun wir es meist nicht. Wie Fische schwimmen wir um unsere eigentliche Ehrlichkeit herum, immer mitten im Schwarm, geschützt von allen anderen. Dabei macht Selbstbehauptung tatsächlich glücklich! Sich selber kennenzulernen, zu reflektieren, auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und am eigenen Selbstbewusstsein zu arbeiten… denn dann stellt man schnell fest: Ich bin toll, so wie ich bin!

Hier geht´s lang

#34 Traumberuf Fernsehproduzent – Glitzer kommt auch nur aus der Tüte

In 25 Jahren hat Papa Bjoern in seinem Beruf als Fernsehmacher Millionen Menschen emotional berühren dürfen. Was erst einmal magisch klingt und aussieht, ist eine große Maschinerie der Illusion. In all den Jahren durfte er unendlich viele prominente Menschen kennenlernen, auf den roten Teppichen dieser Welt stehen und Orte bereisen, die er wahrscheinlich nie gesehen hätte. Warum er ein ganzes Dorf mit Schnee besprüht, eine Kuh ihn liebevoll angebrüllt hat, und warum er heute nicht mehr in dieser Branche arbeitet… das und vieles mehr erzählt er uns in dieser Podcast-Folge.

Hier geht´s lang

#33 Traumberuf Flugbegleiter – Irgendwann wird auch New York langweilig

Heute Oslo, nächste Woche New York und am Ende des Monats nochmal kurz nach Dubai – was wie ein wahrgewordener Jetsetter-Traum klingt, ist tatsächlich der Beruf von Papi Christian. Er arbeitet als Purser (Kabinenchef) bei einer großen deutschen Airline und darf die Welt bereisen. In dieser Folge nimmt er uns mit in SEINE Welt und erklärt uns, wie ein „typischer“ Arbeitstag bei ihm aussieht. Er erklärt, was man als Flugbegleiter alles leistet, welche Verantwortung und wie viel Anstrengung hinter dem Job steckt und plaudert so manche Anekdote aus 22 Jahren Fliegen aus.

Hier geht´s lang

#32 Mit Magie Kinder an ein glückliches und erfülltes Leben führen - Gast: Philipp Reisner

Ein 23jähriger Magier, der plötzlich vor dem Nichts steht, die Chance beim Schopfe packt und zusammen mit seiner Freundin ein Projekt auf die Beine stellt, dass viele Kinderleben verändert. Denn die beiden möchten, dass Kinder über die eigenen Träume nachdenken, ihre Stärken entdecken und Werkzeuge an die Hand bekommen, die sie benötigen, um die Herausforderungen in der heutigen Welt selbstbewusst zu meistern. Phil ist ein unglaublich inspirierender Mensch, der schon heute ein Vorbild für viele andere ist. Wir sprechen mit ihm über Magie, über Kinder... über das Anderssein.

Hier geht´s lang

#31 Eure Liebe ist widerlich – Wie viel Diskriminierung hält man aus?

Es passiert jeden Tag, andauernd und millionenfach... Menschen diskriminieren Menschen! Dabei beruht Diskriminierung meist auf Vorurteilen. Wir nehmen Dinge bei anderen Menschen an, meist sogar ohne die Menschen überhaupt zu kennen. Abgesehen von der Schulzeit, war unser Outing quasi der Startschuss aller folgender, wohl lebenslang andauernden Diskriminierung. Unsere Liebe führt zu nie endenden Vorurteilen und zu Wut bei unseren Kritikern. Dabei sind wir doch ALLE einzigartig, wir haben die gleiche Würde und die gleichen Rechte. Die Welt ist eine so bunte. Warum lassen wir sie nicht einfach bunt sein?

Hier geht´s lang

#30 Wir - die digitalen Neandertaler mit Wählscheibe und Bandsalat

Keine Generation wird einen größeren Wandel erleben als wir beim Thema Digitalisierung. Wenn wir heute über Wählscheibentelefone, Bandsalat bei Kassetten oder analoge Playlists sprechen, schauen uns unsere Kinder stirnrunzelnd an. Aber auch CD-Wechsler im Kofferraum oder ein Dauerbesetzt-Zeichen wegen des Internets waren für uns an irgendeinem Punkt Alltag. Wir begeben uns heute auf eine Zeitreise und schwelgen in analogen Erinnerungen. Gleichzeitig stellen wir uns aber auch die Frage, was für eine Generation unsere Kinder bei dem Thema sind und wie viel WIR geschehen lassen oder auch beeinflussen müssen. Unsere Feststellung: So ein Waldboden ist schon auch geil!

Hier geht´s lang

#29 Kind, Karriere, Kollaps

Früher war die Aufteilung mit Kind klar: Eine/r macht Kariere, eine/r bleibt Zuhause. Für Alleinerziehende gab es so etwas wie eine Karriereleiter meist nicht.
Diese Zeiten haben sich – Gott sei Dank – geändert! Aber so toll Emanzipation und Gleichstellung, egal bei welchem Geschlecht, auch ist, so irrsinnig ist es oft, wenn man krampfhaft versucht, beides unter einen Hut zu bekommen. Wir rennen wild unserem Ego hinterher und versuchen allen Seiten gerecht zu werden. Dabei müssen wir uns doch die Frage stellen... WAS davon macht uns wirklich glücklich? Wo liegen unsere Prioritäten, und ist unser Traum nicht vielleicht ein ganz anderer?

Hier geht´s lang

#28 Wenn Eltern älter werden

Unsere Eltern sollten unsere größten Vorbilder sein. Sie haben uns geprägt, die Welt erklärt, Werte vermittelt, uns quasi ins Leben bugsiert. Was gingen sie uns früher mit ihren schlauen Sprüchen auf die Nerven. Heute, selber Eltern, verstehen wir all zu oft, warum sie früher so waren wie sie waren. Wir sind unendlich dankbar für ihre Offenheit, für ihre Toleranz und Weitsicht. Und doch hat sich heute vieles heute verändert. Plötzlich sind wir es, ihre Kinder, die an vielen Stellen unterstützen und an die Hand nehmen. Ein Prozess, der schwer zu akzeptieren, aber der ganz natürliche Gang der Zeit ist. In dieser Podcast- Folge sprechen wir über unsere Vorbilder, was uns schwer fällt auf dem Weg des Älterwerdens und unsere Einsicht, wie wir zum Akzeptieren kommen.

Hier geht´s lang

#27 Papa-Sein – Gast: Max von Thun

Wir philosophieren als zwei schwule Papas über unser Stolpern mit der Gesellschaft, über Familienmodelle, über Mut und Glück. Diesmal haben wir uns mit Schauspieler Max von Thun Papa-Verstärkung in unsere Podcastfolge geholt. Wir treffen auf einen unglaublich offenen Papa, mit Herz, Verstand und Bauchgefühl.

Wir sprechen über Rollenbilder, über eigene Wünsche und Ängste, über seine eigene Kindheit und die Zukunft seines 9jährigen Sohnes Leo. Er erzählt uns, wie sein Sohn ihn zu Kinderliedern und später zu einer Kinderbuchreihe inspiriert hat, und wie sie jetzt zusammen an einem kleinen „Imperium“ arbeiten.

Hier geht´s lang

#26 In welche Schublade passt Du?

Stellt euch vor, ihr seht uns auf der Straße. Na, welche Schublade öffnet ihr? Man sagt zwar immer, der erste Eindruck zählt… aber ist es nicht mindestens genauso wichtig, eine Schublade auch wieder zu öffnen? Warum muss denn ein Flugbegleiter oder Friseur schwul sein? Warum werden kinderlose Frauen verurteilt? Warum dürfen Frauen in Hosen, Männer aber nicht in Röcken herumlaufen? Wieso ist Aussehen in unserer Gesellschaft so unfassbar wichtig? Wäre die Welt nicht viel bunter, wir würden auf all diese Schubladen verzichten?

Warum tun wir das dann nicht?!

Wir möchten euch in dieser Podcastfolge Denkanstöße geben und gemeinsam unsere Schubladen öffnen. Vielleicht lassen wir viele von ihnen anschließend zumindest offen!

Hier geht´s lang

#25 Die Welt aus Kinderaugen – Gast: Lilly, 11 Jahre

Was macht unsere Kinder wirklich glücklich? Welche Themen beschäftigen sie? Und wie stellen sie sich ihre Zukunft vor? Was ist ihnen wichtig und wie gehen sie mit der Gesellschaft um? Wir haben Lilly, 11 Jahre eingeladen, und sprechen mit ihr über all diese Themen. Sie erzählt uns, wie differenziert die Generation Z mit Schule, Medienkonsum, Umwelt und auch Krieg umgeht. Sie zeigt uns, wie man mit 11 Jahren ein unglaubliches Vorbild für seine Generation sein kann. Sie hat bei uns in dieser Podcastfolge für Gänsehaut gesorgt.

Hier geht´s lang

#24 Schatz, erzähl mir deine größten Jugendsünden!

Blaue Haare, Autofahren ohne Führerschein, in Gülle baden... nur ein paar Einblicke in die Jugend von Papa und Papi. Und es wird Zeit, endlich mal darüber zu sprechen! Warum? Weil wir ALLE solche Erinnerungen haben. Erinnerungen, die uns ausmachen, die uns geprägt haben, die uns gezeigt haben, wo unsere Grenzen sind und wie es ist, diese zu überschreiten. Es war wichtig, all dies zu tun!

Und jetzt fasst euch an die eigene Nase und erinnert euch an EURE Jugendsünden – ihr werdet so manches Schmankerl finden, genießt es!

Hier geht´s lang

#23 Wenn Kinder trauern – Gast: Dr. Martina Stotz

Es gibt Momente im Leben, da scheint die Welt stehen zu bleiben – wir erleben Verlust und Trauer. Das kann z.B. eine schwere Krankheit, der Verlust eines geliebten Menschen, oder aber auch eines Haustieres sein. Als Erwachsene haben wir Strategien erarbeitet, wie wir hiermit umgehen. Aber wie sieht es mit unseren Kindern aus? Wie gehen sie mit Trauer um und wie viel Unterstützung brauchen sie von uns? Wie können wir sie überhaupt unterstützen? Hierüber sprechen wir mit Dr. Martina Stotz.

Eine Podcastfolge, die unter die Haut geht, die erneut zeigt, wie unterschiedlich Generationen sind und was für ein Potential wir heute unseren Kindern mitgeben können.

Hier geht´s lang

#22 Spielzeug, Bespaßung, Reisen, das 1. Auto – Ich will mehr!

Konsum und Nachhaltigkeit hängen eng zusammen! Wenn es aber uns selbst schon schwer fällt damit umzugehen... wie bringen wir diese Themen dann unseren Kindern bei?

Dabei wäre es doch so einfach, sich selbst zu hinterfragen, zu reflektieren und Vorbild zu sein! Wenn da Theorie und Praxis mal nicht weit auseinanderklaffen würden! Wie und ob wir „Ich will mehr“ befriedigen, erzählen wir in dieser Podcast-Folge.

Hier geht´s lang

#21 Das verlorene WIR

Was macht das Kind eigentlich mit unserer Beziehung als Paar? Stärkt es uns, oder bringt er das System tatsächlich so durcheinander, dass wir uns über die Jahre verloren haben? Unsere Beziehung heute sieht definitiv anders aus als früher, aber ist sie wirklich auch auf dem nächsten Level? Wie bringt man sie überhaupt dorthin? Ja, wir können „Kind“! Aber können wir auch Beziehung mit Kind? Diesen Fragen gehen wir in der aktuellen Podcast-Folge auf die Spur…

Hier geht´s lang

#20 Früher war alles anders! Gast: Helga, Christians Mama

Unsere Gesellschaft ist verkrampft geworden! Jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt, jeder Schritt wird in Frage gestellt...

Vor 40 Jahren wirkte die Zeit irgendwie unbeschwerter, leichter. Familien trafen sich Samstagabend vor dem Fernseher, Fragen blieben auch mal unbeantwortet, alles lief ein bisschen langsamer ab. Aber wie sah unsere Kindheit wirklich aus? Was bewegte Eltern in dieser Zeit? Womit hatten sie zu kämpfen, worüber wurde gar nicht nachgedacht? Wir haben Christians Mama, Helga, eingeladen, mit uns über DAMALS zu sprechen. Sie plaudert in schwäbischer Offenheit aus dem Nähkästchen und erzählt Dinge, die Christian bis heute nicht wusste.

Hier geht´s lang

#19 Wir lassen los!

Loslassen bedeutet, bewusst eine Entscheidung zu treffen, sich für Neues zu öffnen. Aber warum halten wir immer an Gewohntem fest, warum stecken wir uns nicht mehr Grenzen? Loslassen ist mit Schmerz verbunden, es scheint im ersten Moment nicht einfach zu sein. Dabei ist es so unendlich wichtig loslassen zu können, denn Loslassen befreit! Wir wachsen, wir werden größer, wenn wir loslassen – in jeder Beziehung!

Hier geht´s lang

#18 Ein Rezept zum Glücklichsein

Wir sind unser Leben lang auf der Suche nach Glück, nach unserem Lebensglück. Was brauchen wir um glücklich zu sein? Warum muss es immer höher, schneller, weiter, doller sein? Warum soll das Gras woanders so viel grüner sein? Stehen wir unserem Glück nicht viel zu oft selber im Weg? Sollten wir in unserer unendlichen Suche nicht mal innehalten und uns die Frage stellen, ob wir unser Glück nicht schon längst gefunden haben?!

Hier geht´s lang

#17 Anderssein

Wir sind ALLE anders! Wir haben alle die großartige Möglichkeit unser Anderssein zu leben – wir nutzen sie nur leider oft nicht. Wir schwimmen mit, wir gefallen, wir passen uns an. Dabei ist das Leben so unfassbar bunt und aufregend! Aber was ist eigentlich dieses „Anderssein“? Wie definiert es sich, wo fängt es an? Wie anders dürfen unsere Kinder sein, bevor wir Angst um sie haben müssen? Wie viel Anderssein ist noch gesund in unserer Gesellschaft? Wir haben hierzu unsere ganz eigenen Gedanken!

Hier geht´s lang

#16 Die 5 wichtigsten Momente unseres Lebens

Es gibt unendlich viele kleine und große Momente in unserem Leben, die Spuren hinterlassen, die unser Denken und Handeln beeinflussen, die uns maßgeblich formen - Momente, die uns stärken, die uns stolz machen, die uns Glücksgefühle bescheren. Manche dieser Momente sind aber auch unendlich traurig oder dramatisch. Wir sind an all diesen Momenten gewachsen, sie sind die Fundamente unseres heutigen Tuns und Handelns. Wir sprechen über unsere ganz persönliche Top 5.

Hier geht´s lang

#15 Vier Männer, drei Kinder - ein Sonntagsbrunch

Wenn wir über Lichterketten-Contest, Buchsbaumfetische und schwäbische Landfrauen sprechen, dann können wir das nur mit unseren Freunden Roman und Daniel. Die beiden haben selber Zwillinge, die Parallelen sind manchmal schon positiv erschreckend. Wir haben sie zum Sonntagsbrunch eingeladen und sprechen in der neuen Podcast-Folge über Gott und die Welt. Wir schaffen das Unmögliche und verbinden thematisch den Geruch der Weihnachtsgans, mit dem Thema Freundschaft, Bügelhilfen, Großeltern, Trüffel-Salami, Hausratten, bis hin zum Thema „Träume leben“. Uns ist egal, ob wir gemeinsam feudal in Kitzbühel feiern, oder ob die Party samstags im Baumarkt stattfindet… wir fühlen uns gemeinsam aufgehoben und ergänzt. Wir laden euch ein: Setzt euch zu uns, lauscht und lacht mit uns!

Hier geht´s lang

#14 Freundschaften - gesund, inflationär, toxisch

Haben wir als junge Menschen bedingungslos Sympathie und Vertrauen verschenkt, so wird man mit zunehmendem Alter zurückhaltender. Bevor wir heute anderen Menschen Zuneigung schenken und sie als Freunde bezeichnen, müssen diese durch den eigenen Persönlichkeits-Scanner. Dabei sind wir zwei völlig unterschiedliche Charaktere und das zeigt sich dann auch in der Definition von Freundschaft! Was war uns früher bei Freunden wichtig? Welche Wertigkeit haben Freundschaften heute für uns? Und was ist mit toxischen Freundschaften, Menschen, die nur Energie rauben und sich nicht wirklich für uns interessieren? Wir sprechen darüber – in dieser Podcast-Folge!

Hier geht´s lang

#13 Wenn das Leben stehen bleibt - Gast: Alex Böhmer

Dein Leben steht von einer Sekunde auf die andere still. Du traust dich nicht zu atmen, nichts ist so wie vorher. Ohne dich darauf vorzubereiten, hat dein Leben etwas anderes mit dir geplant…

Alex Böhmer, 23 Jahre jung, musste genau diese Erfahrung machen – er bekommt eine Diagnose, die alles verändern wird. In unserer Podcast-Folge sprechen wir mit einem jungen Mann, den das Leben vor unendliche Herausforderungen stellt, der ganz am Ende lächelnd aufsteht und nach vorne blickt! Wir sprechen mit einem Menschen, der inspirierender kaum sein kann, der uns sehr bewegt! Schaut unbedingt bei Instagram @alex.boeh vorbei. Alex, danke, für ein so wunderbares und ehrliches Gespräch!

Hier geht´s lang

#12 Träume leben

Menschen lachen euch aus, weil ich einen Traum habt? Sie wissen alle, was besser für dich ist? Auch ihr habt euch an bestimmten Stellen im Leben manipulieren lassen, ihr wolltet anderen gefallen? Wir haben all das erlebt!

Ab einem bestimmten Zeitpunkt haben wir aber angefangen, unser Leben in die Hand zu nehmen und unsere Ziele zu verfolgen. Wir haben angefangen an uns zu glauben – völlig egal, was andere sagen! Und auch, wenn wir gestolpert sind, wir haben uns immer wieder aufgerappelt. Warum sind wir alle so zögerlich, warum haben wir Angst vor Veränderung, warum scheuen wir Risiken? Wir sprechen in der neuen Podcast-Folge über „Träume leben“.

Hier geht´s lang

#11 Familie kann man sich nicht aussuchen - oder vielleicht doch?

Was ist eigentlich Familie? Wie definiert sie sich? Sind wir keine Familie, nur weil wir nicht blutsverwandt sind, ab wieviel Personen fängt sie an? Was bedeutet Familie noch, wenn man doppeltes Scheidungskind ist? Zwischen Partyabsage und Stolz – Familie zu werden ist eine Gefühlsachterbahn, eine Entwicklung. Eine Regenbogenfamilie, die kein Familienticket beim Seilbahnfahren erhält?! Vom Sein und Werden eines Zugehörigkeitsgefühls, von Sorgen und dem Älterwerden – darum geht es in unserer Podcastfolge.

Hier geht´s lang

#10 Zeigt mal, was ihr im Kühlschrank habt! - Ein Leben in der Öffentlichkeit

Mit dem Staubsauger tanzend immer gute Laune verbreiten, immer die richtige Antwort auf alle Fragen haben, motivierend aufstehen und ins Bett gehen, in allen Lebenslagen immer richtig reagieren, mit zehntausenden Menschen „befreundet“ sein… Am Anfang stand eine gesellschaftliche Message: Die Visualisierung von Regenbogenfamilien, der Kampf um Toleranz, Respekt und Akzeptanz! Dass wir allein damit niemanden hinterm Ofen hervorlocken, wurde uns relativ schnell klar. Heute sind wir die Show in der Show. Wir philosophieren, diskutieren, sprechen über Themen, wir machen den Klassenclown, tanzen, lachen und entertainen. Die Mischung ist das Erfolgsrezept!

Hier geht's lang

#9 Wir brauchen ein zweites Kind!

Verlieben, heiraten, Kind bekommen, zweites Kind bekommen, Schluss!
Fakt ist: Ein heterosexuelles Paar wird mit diesem von der Gesellschaft gewünschten Ablauf mit großer Sicherheit konfrontiert. Es ist alles nur eine Frage der Zeit, nicht des Wunsches.
Du bist über 40, weiblich, Single und hast keine Kinder? Du scheinst alles falsch gemacht zu haben! Ach ja, und dann ist da noch das homosexuelle Paar, dem man die Hochzeit vielleicht noch abnimmt, die Kinderfrage aber erst gar nicht stellt. Allerdings… wenn jetzt zwei Männer oder zwei Frauen doch mit einem Kind um die Ecke kommen, dann wird auch hier direkt nach dem zweiten gefragt! Merkt ihr was? Unser System ist eigentlich unfassbar! Darüber sprechen wir in dieser Folge.

Hier geht's lang

#8 Müssen wir für Reisen mit Kind ein Logistikunternehmen gründen?

Entschuldigung, haben SIE noch Platz im Koffer für Windeln unseres Sohnes? Wahlweise könnte ich ihnen aber auch Milchpulver mitgeben! - Reisen mit Kind sind vor allem am Anfang eine logistische Meisterleistung! Und wenn es dann auch noch 16 Tage auf Kreuzfahrt in Piratengewässern geht… dann nimmt das Drama seinen Lauf. Und, ach ja, bei UNS gibt es auch im Urlaub gesundes Essen – so zumindest die naive Annahme eines frisch gebackenen Elternpaares, das alles besser machen möchte als alle anderen… ohne Annahme des darauf folgenden Gefühls-Tsunamis!

Hier geht's lang

#7 Wer ist denn jetzt die Mama bei uns?

Warum rennen wir in unseren Köpfen immer noch mit dem Speer hinter dem Mamut hinterher? Warum muss es klar definierte Rollen in Beziehungen geben? Bringen zwei Männer oder zwei Frauen diese Rollenbilder nicht komplett durcheinander und führen sie sogar ab absurdum? Warum wird einem Mann so vieles mit Kind erst einmal nicht zugetraut? Können Männer Zöpfe flechten, Windeln wechseln, trösten? NATÜRLICH können sie das! Wir sprechen über veraltete Rollenbilder, über Aussagen in diesem Zusammenhang, die uns total auf die Palme bringen, über die Unfähigkeit in unserer heutigen Zeit, unbefangen über Rollen zu sprechen.

Hier geht's lang

#6 Eine Regenbogenfamilie und die Gesellschaft – was Männer auf dem Frauenklo zu suchen haben!

Zwei schwule Jungs auf dem Land, ok! Aber zwei schwule Jungs auf dem Land mit Kind… die Gesellschaft stößt an ihre Grenzen – oder eben auch nicht! Wie war das mit dem Lichtspot im Restaurant, wenn wir auf der Bühne erscheinen? Oder die beste Freundin, die auf dem Kreuzfahrtschiff zur Persona non Grata befördert wird, weil sich die beiden Männer die ganze Zeit ums Kind kümmern müssen? Das Familienmodell „Regenbogenfamilie“ ist wie eine neue Fernsehshow… man muss es sich erst mal angucken und vertraut damit machen.

Hier geht's lang

#5 Der Tag, an dem unser Sohn einzog

Was isst ein einjähriges Kind eigentlich? Welches Bett ist das beste? Wie baut man überhaupt eine Bindung zu einem fremden Kind auf? Und wie stellt man sicher, dass man Liebe entwickelt? Warum Kennenlernen auch Anbahnungsphase heißt, was Loslassen damit zu tun hat und warum das Gefühl aufkam, jemandem das Kind wegzunehmen… von all dem erzählen wir in der neuen Podcast-Folge.

Hier geht's lang

#4 Eine Tür geht auf - zwei kleine Augen schauen uns an

Stellt euch vor, jemand öffnet eine Tür und ihr lernt euer Kind kennen… Eine Emotion, die so unvorstellbar ist, dass sie nicht real sein kann. Für uns wurde dieser „Geburts“-Moment zur Realität. Heute erzählen wir von genau diesem einen Moment, der unser ganzes Leben komplett verändern sollte. Eine geplante Kreuzfahrt, ein Kreuzbandriss und leer gekaufte Drogeriemärkte garnieren die Geburtstagstorte! Also Taschentücher raus – es bleibt kein Auge trocken!

Hier geht's lang

#3 Unsere Schwangerschaft – Elefanten brauchen genauso lange!

Christian kam auf Bjoern zu und fragte, ob er sich vorstellen könne, ein Pflegekind aufzunehmen. Seine erste Reaktion: „Nein“! In der heutigen Folge erzählen wir, wie wir per „Katalog“ Schicksal spielen mussten und wie wir zu Weltmeistern im theoretischen Kinderkriegen wurden. Wir nehmen euch mit auf unseren unglaublich emotionalen Weg voller Erkenntnisse, Herausforderungen und so manchem Unverständnis, bis zum Satz, der alles verändern sollte: „Wenn sie möchten, dann können sie Papa und Papi werden!“

Hier geht's lang

#2 Einzug, Trennung, Hochzeit, Kind - Wie Achterbahnfahrten zum Ziel führen können!

Nachdem Christian nach drei Monaten Beziehung direkt bei Bjoern einzog und die Wohnung auf den Kopf stellte, kam mit Hund schnell das Gefühl einer kleinen Familie auf. Warum Bjoern dann aber Angst vor einer Hochzeit hatte, was er in Lederhosen in Orlando tat, warum Christian eine Fummel-Kiste im Keller lagerte und was ein Kinderwunsch mit dem Häuschen auf dem Land zu tun hat, erzählen wir in der aktuellen Podcastfolge.

Hier geht's lang

#1 Eine völlig normale Regenbogenfamilie

Wer ist eigentlich dieser Papa und dieser Papi? Wie sind wir aufgewachsen, wann haben wir uns geoutet, wer hatte schon etwas mit Frauen, und wer ist schon 11x umgezogen? Wie haben wir uns kennengelernt? Was ist eigentlich eine Regenbogenfamilie? Und was erwartet euch überhaupt in unserem wöchentlichen Podcast? In dieser Folge bekommt ihr alle nötigen Grundlagen für alle weiteren Podcast-Folgen, quasi das Mehl für den Kuchen oder die Limo für das Radler.

Hier geht's lang

#66 „Du bist nicht gut, so wie du bist“ – Wenn Glaubenssätze dein Leben verändern

Gast: Sabrina Scheuerling

Unser Leben ist wie ein Programm. Über die Lebensjahre hinweg, wird dieses immer komplexer. Kontinuierlich erfahren wir Updates, connecten uns mit zusätzlichen Apps und entwickeln uns weiter – wir programmieren uns. Was aber, wenn plötzlich Menschen um die Ecke biegen, die uns, die unser eigenes Programm in Frage stellen, die uns attackieren, die vermeintlich alles besser können und wissen – die Besserpisser:innen? Wie schwer ist es wirklich, sich selbst zu finden, und so auch zu leben? Wie wichtig sind negative Erlebnisse und Besserpisser:innen für unser Weiterkommen? Heute spricht Bjoern mit Sabrina über unglaubliche Lebenswege, und wie sie es geschafft hat, sich selber „umzuprogrammieren“.

Hier geht´s lang

#66 „Du bist nicht gut, so wie du bist“ – Wenn Glaubenssätze dein Leben verändern

Gast: Sabrina Scheuerling

Unser Leben ist wie ein Programm. Über die Lebensjahre hinweg, wird dieses immer komplexer. Kontinuierlich erfahren wir Updates, connecten uns mit zusätzlichen Apps und entwickeln uns weiter – wir programmieren uns. Was aber, wenn plötzlich Menschen um die Ecke biegen, die uns, die unser eigenes Programm in Frage stellen, die uns attackieren, die vermeintlich alles besser können und wissen – die Besserpisser:innen? Wie schwer ist es wirklich, sich selbst zu finden, und so auch zu leben? Wie wichtig sind negative Erlebnisse und Besserpisser:innen für unser Weiterkommen? Heute spricht Bjoern mit Sabrina über unglaubliche Lebenswege, und wie sie es geschafft hat, sich selber „umzuprogrammieren“.

Hier geht´s lang